PEKiP®

PEKiP-Gruppen unter der Leitung von Dr. Melanie Lerch

» Das Kind wird zum Spiel angeregt,
wobei seine Bedürfnisse im Vordergrund stehen. «
( Jaroslav Koch )

 
 

******* KURSSTART IN WUNSTORF: Februar 2019!*******

Für Babys geboren Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2018
Beginn: Dienstag, 5. Februar 2019, 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr
Kosten: 100 Euro für 10 Treffen à 90 Minuten

 

 

Zur Anmeldung >>>>>>>>>

 

Liebe PEKiP®-interessierte Eltern,

ich biete als Diplom-Pädagogin und zertifizierte PEKiP®-Gruppenleiterin PEKiP®-Gruppen an.

Auf den folgenden Unterseiten erfahren Sie, wann die Kurse für Babys verschiedenen Alters starten und wo sie stattfinden. Außerdem finden Sie hier Wissenswertes über das Prager-Eltern-Kind-Programm sowie Fotos aus Kursen und aus den Räumlichkeiten. Abschließend gibt es eine Liste von Fragen und Antworten mit hilfreichen Tipps und Hinweisen zur Teilnahme an einer PEKiP®-Gruppe.

Für offene Fragen und Anmeldungen nehmen Sie bitte unter pekip@knetfeder.de Kontakt zu mir auf.

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Freude mit Ihrem Baby – ob mit oder ohne PEKiP®!

 

 

Prager-Eltern-Kind-Programm
Zeit für Spiel und Spaß mit dem Baby

Das PEKiP® ist ein Gruppenangebot für Mütter oder Väter mit ihren Babys zur Begleitung der Entwicklung im ersten Lebensjahr.

Ihr Baby wird durch Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen von Ihnen in seiner Entwicklung begleitet.

Die Beziehung zwischen Ihrem Baby und Ihnen wird durch Ihre intensive Aufmerksamkeit, durch gemeinsame im Spiel und Gespräch verbrachte Zeit sowie durch körperliche und gefühlsmäßige Nähe während der Gruppenstunden vertieft.

Sie haben die Möglichkeit, mit den anderen Teilnehmern Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen der Elternschaft auszutauschen.

Ihr Baby bekommt die Möglichkeit, andere Babys zu erleben und erste Kontakte zu ihnen und auch zu den erwachsenen Teilnehmern der Gruppe aufzunehmen.

Die PEKiP-Gruppe:

… besteht aus 6 bis 8 Erwachsenen und deren Babys, die altersmäßig möglichst nahe beieinander liegen.

… beginnt frühestens ab der 6. Lebenswoche der Babys, üblich ist aber auch ein späterer Beginn mit etwa 3 Monaten.

… trifft sich einmal pro Woche für jeweils 90 Minuten.

… bleibt möglichst in der ursprünglichen Zusammensetzung über das gesamte erste Lebensjahr der Kinder zusammen.

… wird von einer Gruppenleiterin durchgeführt, die eine pädagogische Grundausbildung hat sowie in intensiver Fortbildung das PEKiP®-Zertifikat erworben hat.

Die PEKiP-Gruppenstunden:

… finden in einem freundlichen, gut beheizten Raum statt, da die Babys sich beim PEKiP ohne Kleidung wohl fühlen, sich so freier bewegen und über die Haut vielfältige Anregungen wahrnehmen können, z.B. den zärtlichen Kontakt zu den Eltern oder die Berührung durch Spielzeuge oder andere Babys.

… verbringen das Baby und der Erwachsene auf weichen Matten auf dem Fußboden – auf einer gemeinsamen Ebene, optimal für die Bewegungsentwicklung der Babys, die Kontaktaufnahme aller Teilnehmer untereinander und die Einfühlung der Eltern in die Lebens- und Wahrnehmungswelt ihres Babys.

… sind strukturiert durch die Spielanregungen der Gruppenleiterin, die ganz individuell zum Entwicklungsstand sowie zum augenblicklichem Interesse und Bedürfnis des Babys passend und daher häufig in Einzelbegleitungen vermittelt werden.

Jedes Baby zeigt uns:

… ob und wie lange es die Anregungen annehmen möchte!

… ob es mitspielen, zusehen oder einfach nur trinken oder schlafen möchte!

… ob es noch Freude an der Gruppenstunde hat oder lieber nach Hause möchte!

Der begleitende Elternteil liest diese Signale seines Babys und richtet sich selbstverständlich danach! Die Bedürfnisse des Baby gehen in der PEKiP-Gruppenstunde immer vor – vor den Wünschen der Eltern, aber auch vor den Vorstellungen und Planungen der Gruppenleitung!