Weniger Englisch bei der Bahn muss nicht besseres Bahnsprech heißen

Die meisten Bahnfahrer dürften es begrüßenswert finden, dass die englischen Ansagen in Zügen und Bahnhöfen weniger werden sollen. Ansagen, die die regelmäßigen Fahrgäste stören und von Englischsprachigen ohnehin kaum verstanden werden - sei es, weil Grammatik und Aussprache des Zugbegleiters nicht passen oder man bei parallel bremsenden Loks auf dem Bahnsteig ohnehin nichts mehr versteht.

Auch die ausufernden Anglizismen sollen eingedämmt werden. Die Bahncard bleibt die Bahncard, der Intercity der Intercity, aber der ServicePoint heißt nun wieder - international verständlich - Information.

Dass das Bahndeutsch deswegen wieder mehr in Richtung Standarddeutsch rückt, das darf jedoch weiterhin skeptisch gesehen werden. Zu verbürokratisiert ist das Bahnsprech, zu festgefahren die Begrifflichkeiten der Bahnersprache. Auch in Zukunft werden die Bahnansagen komisch klingen. Statt von Gleisen wird aus Gleisen gefahren werden, statt in Waggons wird man in Wagen einsteigen.

dws Sonntag 04 August 2013 - 7:06 pm | | bahnblog

Anzeige

drei Kommentare

Ralle

Ma müßte eine Leichte Sprache von ehemaligen Bahnarbeiter und Fahrgästen auswerten evetuell umfragen machen ist sehr Zeit aufwendig eine erhöhte Boni für den jetzigen Fluigplatzchef Schönefeld BB ist für die Bahn eine Tagesaufgabe und Mehdorn nimmt

Ralle, - 26-05-’14 03:15
Ralle

Es ist leichter eine Gegenwette zu gewinnen das die Bahn es in 25 Jahren nicht schaft eine leichte Sprache einzuführen als das die Bahn bzw die Manager es schaffen in 10 Jahren leichtes Behördendeutsch gibts ja schon!

Ralle, - 26-05-’14 03:19
Ralle

Nicht umsonst sagt man: Ich verstehe nur Bahnhof!”
Und bei den ICE-Lärm hilft auch keine Übersetzungshilfe, man verseht in dem Sinne auch nur Bahnhof Bratkartoffeln, obwohl nicht jeder Dorfbahnhof ein Restaurant hat schaut wies in der Schweiz geht!

Ralle, - 02-07-’14 18:28
(optionales Feld)
(optionales Feld)

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.