1Q84 von Haruki Murakami

Wenn man nach stundenlangem Vorlesen auf die Uhr guckt und mit Entsetzen feststellt, dass es bereits 6:00 Uhr morgens ist, dann liegt das daran, dass „1Q84” einen völlig in seinen Bann gezogen hat. Ich habe bisher noch jeden Roman des japanischen Autors Haruki Murakami verschlungen, aber dieses war definitiv das Beste!

Das Buch ist eine Liebesgeschichte, Fantasy, Thriller und Mystery in einem. Es ist außergewöhnlich – typisch Murakami eben. Es ist schräg, denn ich hab bei uns noch keine zwei Monde am Himmel gesehen, ihr etwa? :) Es ist melancholisch, denn aus dem Leben einer der Hauptfiguren verschwindet ein Mensch nach dem anderen. Nein, er stirbt nicht, das wäre zu banal, er verschwindet einfach!

Die Hauptpersonen, das sind Aomame, eine Auftragskillerin und Tengo, ein Schriftsteller, beide 30 Jahre alt, beide kennen sich aus der Schulzeit und haben sich seit 20 Jahren nicht gesehen. Ein Roman, den Tengo bearbeiten soll und damit einhergehende Ereignisse verknüpfen beide auf seltsame Weise wieder miteinander.

Eigentlich sind es drei Bücher, aber hier in Deutschland sind unter dem Titel „1Q84” noch nur die ersten beiden Teile erschienen. Als ich nach dem Buch fragte, wurde ich gefragt, ob ich wirklich sicher wäre, dass ich das jetzt schon lesen wollte. Ich, in meinem jugendlichen Leichtsinn sagte: „Ja, ja, klar!” Hätte ich mal bloß meine vorlaute Klappe gehalten! Denn nun sitze ich da und frage mich: werden Aomame und Tengo sich wiederfinden? Wie geht es weiter und vor allem WANN geht es weiter?!

Wer einige wunderbare Stunden erleben will und sich ein wenig fallen lassen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt.

1Q84
Haruki Murakami
Dumont, 2010
1021 Seiten, € 26,99

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 1Q84 von Haruki Murakami

  1. Pingback: Jennys Blog » Blog Archiv » Meine Welt – die Wälzer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anzeige