Start

Archive forOktober, 2009

Wenn Wikipedia Autos bauen würde …

Wikipedia gerät ins Schleudern (Verkehrsschild) • Die Ledersitzbezüge und das Duftbäumchen wären in die Kategorie “exzellente Artikel” aufgenommen.

• Die Anzeige des Autoradios wäre in 260 Sprachen vorhanden.

• Beim Betätigen des Blinkers geschähe – nichts. Bevor das Blinken für alle anderen Verkehrsteilnehmer erkennbar wird, müsste es erst in der Werkstatt gesichtet worden sein.

• Der Motor wäre zur Löschung vorgeschlagen (“hat den überhaupt schon mal jemand gesehen?”).

• Bereits gelöscht wären Nebelschlussleuchte, Scheibenwischerberieselung und Heckscheibenheizung.

• Beim Lenken würden Richtungsänderungen erstmal wieder rückgängig gemacht.

• Wegen fehlender Relevanz für Autos schnellentfernt wären Aschenbecher, Getränkehalter und Handschuhfach.

• Der Kofferraum wäre aufgrund mangelnder Substanz zur Überarbeitung markiert.

• Wegen Redundanz würden das 2., 3. und 4. Rad weggelassen.

• Ebenso der Beifahrersitz und die Rückbank.

• Die Stoßstangen würden “gesperrt”, um Vandalismus zu verhindern.

• Um einen neutralen Standpunkt einzunehmen, wäre das Lenkrad in der Mitte.

• Da sie sich thematisch überschneiden, würden Frontscheinwerfer und Rücklicht zu nur noch einem Licht zusammengelegt.

• Am Heck klebte der Aufkleber: “Sei mutig!”.

Kommentare

Berichte von heute nun noch heutiger

Da freut man sich jüngst gerade noch, dass die abendliche Nachrichtenmagazinsendung auf NDR 4 wie seit eh und je angekündigt wird von einem wohl aus den 50er Jahren stammenden, noch leicht blechern-dumpf klingenden Sprecher aus der Konserve, dem man den nüchtern-überheblichen Wochenschauunterton noch genau anhörte: “Berichte von heute”.

Das hatte Stil, das war phantastisch, dass sich NDR und WDR über die Jahrzehnte so beharrlich weigerten, das Erkennungszeichen zu modernisieren und den traditionellen Anachronismus aufrechterhielten.

Und dann auf einmal das: Die Berichte von heute haben nun einen neuen Jingle, eine neue Programmkennung. Noch immer sagt jemand “Berichte von heute”, aber es ist ein frischer Sprecher “von heute”, der wie im Werbefernsehen mit einer fordernd-frivolen Intonation spricht, als würde er dem Zuhörer gleich an die Wäsche gehen wollen.

(Opamodus ein:) Früher war halt doch alles besser. (Opamodus aus)

Kommentare (2)