Start

Wenn Wikipedia Autos bauen würde …

Wikipedia gerät ins Schleudern (Verkehrsschild) • Die Ledersitzbezüge und das Duftbäumchen wären in die Kategorie “exzellente Artikel” aufgenommen.

• Die Anzeige des Autoradios wäre in 260 Sprachen vorhanden.

• Beim Betätigen des Blinkers geschähe – nichts. Bevor das Blinken für alle anderen Verkehrsteilnehmer erkennbar wird, müsste es erst in der Werkstatt gesichtet worden sein.

• Der Motor wäre zur Löschung vorgeschlagen (“hat den überhaupt schon mal jemand gesehen?”).

• Bereits gelöscht wären Nebelschlussleuchte, Scheibenwischerberieselung und Heckscheibenheizung.

• Beim Lenken würden Richtungsänderungen erstmal wieder rückgängig gemacht.

• Wegen fehlender Relevanz für Autos schnellentfernt wären Aschenbecher, Getränkehalter und Handschuhfach.

• Der Kofferraum wäre aufgrund mangelnder Substanz zur Überarbeitung markiert.

• Wegen Redundanz würden das 2., 3. und 4. Rad weggelassen.

• Ebenso der Beifahrersitz und die Rückbank.

• Die Stoßstangen würden “gesperrt”, um Vandalismus zu verhindern.

• Um einen neutralen Standpunkt einzunehmen, wäre das Lenkrad in der Mitte.

• Da sie sich thematisch überschneiden, würden Frontscheinwerfer und Rücklicht zu nur noch einem Licht zusammengelegt.

• Am Heck klebte der Aufkleber: “Sei mutig!”.



Kommentieren