Start

Browser-Tipps. Diesmal: Animationen beseitigen

NavigationspfeileGerade bei Firefox liegt die Versuchung nahe, gleich nach einer Erweiterung zu suchen, wenn man eine bestimmte Funktionalität nicht in den Standardeinstellungen findet. Das ist der Preis der Vereinfachung – bei der alten Mozilla-Suite waren viele Optionen noch einfach über die normalen Einstellungen zugänglich. Dabei geht vieles auch jetzt noch mit Bordmitteln, ohne dass man auf Erweiterungen angewiesen ist – allerdings sind sie gut versteckt.

Das Stichwort lautet also Animationen. Diesen lästigen, ablenkenden Bannern und Bildchen auf Webseiten kann man einerseits damit begegnen, dass man sein Flash-Plugin deaktiviert. Aber auch dann bleiben oft noch viele Graphiken über, die die Animation gleich mit eingebaut haben: die sogenannten Zappel-GIFs. Genau diese versuchen wir jetzt loszuwerden:

In Firefox tippen wir dazu den Text about:config in die Adressleiste – dies ruft die Firefox-Detailkonfiguration auf. Dort suchen wir uns aus der nun erscheinenden Liste den Eintrag
image.animation_mode heraus und doppelklicken darauf.

Firefox' Konfigurationsliste

In das erscheinde Fensterchen tragen wir none ein. Ab sofort blinken normale Graphiken nicht mehr auf Webseiten. Es geht aber auch differenzierter: möchte man, dass Graphiken ihre Animation nur ein einziges Mal zeigen und danach aufhören zu zappeln, statt wieder von vorne anzufangen, trägt man in das Feld once ein.

Es gibt noch einen weiteren Geheimtipp: wer es eleganter mag und nicht grundsätzlich auf GIF-Animationen verzichten möchte, der sollte einfach mal versuchen auf die Esc-Taste zu drücken, wenn wieder einmal ein aufdringlicher Smiley rotiert (das funktioniert sogar beim Internet Explorer).

Operas OberflächenkonfigurationAuch Opera hat die Unterdrückung von animierten Graphiken bereits eingebaut: die Taste F12 drücken – und das Häkchen vor „GIF-Animation“ wegnehmen. Wem das zu umständlich ist, klickt im Kontextmenü einer beliebigen Symbolleiste auf „Anpassen“ und sucht sich dann unter > Schaltflächen > Einstellungen den Eintrag „GIF-Animation“. Diesen zieht man mit der Maus an eine beliebige Stelle in Opera (z.B. in die Statusleiste) und hat dort dann ab sofort eine Checkbox, mit der sich Animationen kontrollieren lassen.

Wer lieber die Tastatur benutzt, erstellt sich ganz einfach ein eigenes Tastenkürzel: Extras > Einstellungen > Erweitert > Schnellzugriff > Tastenkombinationen bearbeiten. Dort sucht man sich eine Taste aus und trägt daneben Enable GIF animation | Disable GIF animation ein. Extensions? Hammwa nich, brauchn wa nich.

(um die neuen Einstellungen zu testen, benutzt man z.B. diese Graphik oder jedes beliebige Internet-Forum.)

Kommentieren

You must be logged in to post a comment.