Pinguin

Pinguinzubehör

Tschüss, Gecko: Firefox steigt auf Google-Chrome-Basis um

1. April 2014 · Tratsch

Chrome als Firefox verkleidetMit der Umstellung auf Googles Browsertechnik gibt der Mozilla-Browser Firefox seine bisherige technische Eigenständigkeit auf und wird, wie zuvor der Opera-Browser, zur Google-Chrome-Kopie.

lesen

---

Touchpad unter Linux deaktivieren

27. März 2014 · Tipps & Tricks

Maus und TouchpadWie man unter Linux das Touchpad individuell dauerhaft oder vorübergehend abschalten kann.

lesen

---

Wenn XFCE der Gnome-Shell den Dateimanager klaut ...

26. März 2014 · Tipps & Tricks

Gnome-AnwendungsauswahlrWas tun, wenn sich innerhalb der Gnome-Shell aufgerufene Ordner wider Erwarten nicht mit Nautilus sondern einem anderen Dateimanger öffnen? Die Behebung des Problems ist denkbar einfach und klappt auch ohne das Hantieren mit Konfigurationsdateien.

lesen

---

Auch für Unity: Virtuelle Arbeitsflächen und automatisch sortierte Programmfenster

11. März 2014 · Tipps & Tricks

Unity-ArbeitsflächenumschalterAuch mit Unity, Ubuntus Standardoberfläche, lassen sich virtuelle Arbeitsflächen nutzen und Fenster automatisch auf diese verteilen, obwohl dieses Feature inzwischen standardmäßig deaktiviert ist. Eine ausführliche Anleitung.

lesen

---

Linux-Vorteile nutzen: Programme automatisch auf verschiedene Arbeitsflächen verteilen

11. März 2014 · Tipps & Tricks

Gnome-Erweiterung für die automatische FensterplatzierungLinux-Desktops haben eine typische Eigenart, die auf anderen Systemen eher wenig genutzt wird: Virtuelle Arbeitsflächen. Wird der Bildschirm zu voll, wechselt man einfach in die nächste Desktopansicht – und Taskleiste und Bildschirm sind wieder jungfräulich. Wenn neue Messenger-Fenster nicht einfach auf dem aktuellen Desktop aufploppen sollen, weil dort gerade Text geschrieben oder ein Video geschaut wird, dann verbannt man den Messenger einfach auf einen anderen Desktop, wo er nicht stören kann. Andere wiederum schätzen das Trennen nach Anwendungsgebieten oder fassen verschiedene Programmfenster ein und derselben Anwendung auf einem Desktop zusammen. Wie man mit KDE, Gnome & Co. dieses Verhalten automatisieren kann.

lesen

---

Tschüss, Gecko: Firefox steigt auf Google-Chrome-Basis um
Touchpad unter Linux deaktivieren
Wenn XFCE der Gnome-Shell den Dateimanager klaut ...
Auch für Unity: Virtuelle Arbeitsflächen und automatisch sortierte Programmfenster
Linux-Vorteile nutzen: Programme automatisch auf verschiedene Arbeitsflächen verteilen
Adieu, einheitlicher Linux-Desktop!