Ein "Orte"-Menü bzw. persönliche Menüs für das LXDE-Panel selbstgemacht

15. Juli 2009

Da war ich mal wieder zu vorschnell, als ich in den Kommentaren zum großen LXDE-Test anmerkte, man könne mit dem LXDE-Panel keine eigenen Menüs realisieren. “Geht nicht gibt’s nicht” – das gilt offenbar auch insbesondere für Linux und seine Anwendungen. Das Anlegen persönlicher Menüs im LXDE-Panel erfordert derzeit zwar noch etwas Handarbeit, ist aber gar nicht so schwierig:

Um z.B. ein eigenes “Orte”-Menü, wie man es z.B. von Gnome kennt, in das Panel zu zaubern, öffnet man die Datei

/home/BENUTZERNAME/.config/lxpanel/LXDE/panels/panel

und ergänzt sie einfach am Ende mit diesen Zeilen, passt die Einträge vielleicht noch etwas auf die eigenen Bedürfnisse an – und schon hat man nach einem Neustart LXDEs ein neues Menü mit z.B. häufig genutzten Ordnern oder Dokumenten ganz rechts in der Taskleiste.

(Das neue Aufklappmenü lässt sich via Kontextklick an die gewünschte Stelle verschieben.)

Natürlich kann man sich auf diese Weise auch mehrere Menüs nebeneinander erstellen. Auf ähnliche Art lassen sich auch eigene Einträge direkt im schon vorhandenen “Startmenü” hinzufügen: Man öffnet ebenfalls die Datei $HOME/.config/lxpanel/LXDE/panels/panel und ergänzt den oberen Abschnitt (Plugin type = menu …) z.B. mit diesen Zeilen:

item {
image = …/folder_home.png
action = /usr/bin/pcmanfm
name = Eigene Dokumente
}

Dies zaubert beispielsweise den Direktzugriff auf den persönlichen Ordner ins Hauptmenü.


aus der Kategorie: / Tipps & Tricks / XFCE & LXDE

---

Kommentare

Was mich interessieren würde ist, wie ich bei Gnome die Maximale Anzahl der Orte definieren kann ohne das er kaskadiert.

— ThreeM · 16. Juli 2009, 10:01

Gar nicht, darüber rege ich mich auch schon lange auf. Es scheint bei Gnome fest einprogrammiert zu sein, dass bei mehr als 5 Lesezeichen die Liste in ein neues Menü verschwindet. Eine Einstellung zum Ändern dieses Verhaltens gibt es jedenfalls nicht. Eigene, neue Menüs kann man im Gnome-Panel auch nicht platzieren. Workaround: Auf die eingebauten Orte-Lesezeichen verzichten und stattdessen eine “Schublade” im Panel anlegen, in die man Verknüpfungen zu Ordnern legt.

Daniel · 16. Juli 2009, 10:17

(anonymes Kommentieren möglich,
es gibt keine Pflichtfelder!)
Textile-Hilfe für Formatierungen
 

Datenschutzhinweis: Durch das Absenden werden die angegebenen Daten dauerhaft in einer Datenbank gespeichert und veröffentlicht. In der Datenbank wird zudem die beim Zugriff verwendete IP-Adresse sowie der Zeitpunkt des Zugriffs gespeichert. Weitere Hinweise zum Datenschutz

Anzeige